Regenbogenfamilien

Homosexuellen wurde lange nicht zugestanden, einen eigenen Kinderwunsch zu entwickeln. Diese Erwartungen wurden erfüllt, indem der Wunsch nach einer eigenen Familie mit Kind unterdrückt wurde. Auch wenn es mittlerweile immer mehr Regenbogenfamilien gibt, ist es für gleichgeschlechtliche Paare aufgrund juristischer Einschränkungen und gesellschaftlicher Vorbehalte noch immer komplizierter, den Kinderwunsch umzusetzen.

Eine psychologische Begleitung kann hilfreich sein, um

  • eigene internalisierte Erwartungen und Vorbehalte zu besprechen,
  • den Kinderwunsch einzugestehen und zu reflektieren,
  • die momentane Kinderlosigkeit besser bewältigen zu können,
  • den Weg zum Wunschkind zu besprechen,
  • um reproduktionsmedizinische Eingriffe gut überstehen zu können,
  • mit möglichen Krisen im Adoptionsprozess besser umgehen zu können,
  • Familienmodelle zu reflektieren (Wie wollen wir leben?),
  • gesellschaftlichen Vorbehalten und Diskriminierung besser begegnen zu können.

 

SEXUALTHERAPIE Barbara Steiner I Teltower Damm 35 I 14169 Berlin I Tel. 030 - 20 67 34 45 I Email: praxis@sexualtherapie-steiner.de